Importer of sound insulation materials
of brands Autofun,
XWave and DrArtex in Europe.

  • Deutsch
  • English
AUTO-SCHALLDÄMMUNG: RUHE UND STILLE
AUTO-SCHALLDÄMMUNG: RUHE UND STILLE
admin   |    31.08.2017  Neuigkeiten

Nicht selten ist der Wageninnenraum mit einem schlecht montierten Armaturenbrett und einer Ausrüstung aus Plastik niedriger Qualität ausgestattet, was Poltern verursacht. Und das kann halldämmung, die sich zum Kämpfer gegen

Vibration macht, verhindern. Hauptziel der Schalldämmung ist das akustische Wohlbefinden. Schalldämmung schützt vor Geräuschbildung mit Hilfe von Vibrationsdämmungs- und challdämmungsmaterialien sowie durch Schutzbleche und Kapseln. So sind zum Beispiel nahtlose Spanndecken die meist verbreitete Methode der Beseitigung des Wohnlärms, die Geräusche bis zu einem innehmbaren, nicht aufregenden Grade herabsetzen. Im Falle der Isolierung eines Autos von Geräuschen verwendet man Stoffe, die in 2 Arten unterteilt werden: Wärme-und Schallisolatoren und ibrationsdämpfer. Ein Vibrationsdämpfer spielt die Rolle des Beschwerers. Er fängt Vibration des Wagenaufbaus ab. Wärme- und Schallisolatoren helfen die Geräusche aus dem Motorenraum zu vermeiden und bestehen aus Luftblasen, was diesen Stoffen eine niedrige Wärme- und Schallleitfähigkeit verleiht.

Bei Montage von Schalldämmungsmaterialien muss man der ganzen Arbeit sehr gewissenhaft nachkommen, weil eine nicht zuverlässig ausgeführte Schalldämmung noch mehr Geräusche bildet. Feinporige Schalldämmung ist unbedingt oberhalb des schweren vibrationsdämpfenden Stoffes aufzulegen. Kleben Sie nicht zu viel Stoff auf die Oberfläche der entsprechenden Teile, weil werkseitige Befestigungen die Belastung nicht aushalten und platzen können.

In einem neuen Auto muss man das Schalldämmungsmaterial vor der Bearbeitung des Wagenaufbaus mit antikorrosivem Grundbeschichtungsmittel montieren. Dann entstehen auch mit Entfetten keine Probleme.

Der Schalldämmungsvorgang erfolgt in einigen Etappen. Zuerst wird der Wageninnenraum vollständig auseinandergenommen, und an entsprechenden Stellen werden alle Kabelbündel abgeschaltet. Zum Trocknen von Innenwänden des Wagenaufbaus nimmt man Bodenmatten ab. Die zweite Etappe umfasst das teilweise oder vollständige Entfernen der werkseitigen Stoffe mit dem darauffolgenden Verlegen von Schalldämmungsstoffen. Wenn an einer Stelle die Farbe sich gelöst hat oder angeschwollen ist oder die Spuren der Korrosion zu sehen sind, muss man diesen Bereich grundieren und färben.

Die nächste Etappe sieht das Entfetten der Oberfläche vor. Nach dem Entfetten wird das Schalldämmungsmaterial entsprechender Form ausgeschnitten und auf die Oberfläche geklebt. Man kann den Stoff mit Hilfe der Papierschablone ausschneiden. Den Stoff kann man mit dem Klebstoff befestigen oder die Selbstklebeschalldämmung verwenden. Für das vollständige Trocknen dienen Heißluftgebläse und Heißluftfön. Das ist die letzte Etappe der Wagen-Schalldämmung, nach der schon der Wageninnenraum zusammengesetzt wird.