Importer of sound insulation materials
of brands Autofun,
XWave and DrArtex in Europe.

  • Deutsch
  • English
WIE KANN MAN DIE WIRKUNG DER GERÄUSCHE AUF DIE FAHRER SENKEN
WIE KANN MAN DIE WIRKUNG DER GERÄUSCHE AUF DIE FAHRER SENKEN
Alexey   |    08.09.2017  Neuigkeiten

Wie bekannt entsteht beim Funktionieren eines Autos eine Vielzahl von Geräuschen. Sie üben ihre negative Wirkung auf den Fahrer aus, so dass er schneller müde wird. Außerdem weisen auch die Umweltgeräusche ähnliche Effekte auf. Wie könnte man denn die Wirkung der Geräusche auf die Fahrer doch senken? Ausgerechnet darum handelt es sich weiter.

In Wirklichkeit wird gegen Geräusche im Autobereich schon seit langem gekämpft. Die Hersteller verwenden immer neue Technologien und Materialien. Im Alltagsleben haben Autobesitzer kaum solche Möglichkeiten, weil man entsprechende Materialien in einem gewöhnlichen Autohaus nicht erwerben kann.

Wenn man über teure Autos spricht, muss man hervorheben, dass ihre Schalldämmung auch ohnehin auf höchstem Niveau ist, dabei haben die meisten Familienkutschen für den kleineren Geldbeutel keine solche Eigenschaften, so leiden ihre Besitzer nicht selten unter erhöhtem Geräuschniveau. Es stellt sich heraus, dass dieses Problem Fachleute in Auto-Service- Zentren lösen können, wo Audiosysteme installiert werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Arbeit mit eigenen Händen und unter Verwendung von preiswerten Materialien und Technologien zu erledigen.

 

 

 

Die Schalldämmung wird bei solchen Bestandteilen jedes Autos wie Innen-, Motor- und Kofferraum unternommen. In Wirklichkeit können nicht nur Motor, Schaltgetriebe, Fahrwerkelemente und Innenraumteile die Quelle der Geräuschbildung sein. Wenn die Beleuchtung keine Originaloptik ist, kann sie beim Reiben am Wagenaufbau knirschen. Und um den maximalen Effekt von der Auto-Schalldämmung zu erreichen, sind unbedingt alle Quellen der Entstehung von Klopfen, Klappern sowie Klirren festzustellen.

Nachdem die Entscheidung über die Montage der Schalldämmung des Autos getroffen ist, muss man Materialien einkaufen und sich an die Arbeit machen. Wenn es um Motorraum geht, so sind hier der innere Teil des Motordeckels und die Motorraumwand zu isolieren. In diesem Fall sollte man natürlich alle Anbaugeräte von der Motorwand entfernen. Ähnliche Arbeiten werden auch im Kofferraum vorgesehen. Außerdem dringen viele Geräusche in den Autoinnenraum durch Radkastenbögen, deshalb müssen sie auch isoliert werden. Natürlich auch der Wageninnenraum selber! Außer den Schalldämmungsmaterialien werden hier auch Vibrationsdämmungsstoffe verwendet.

Es sei betont, dass man im Laufe der Ausführung solcher Arbeiten Türverkleidung, Armaturenbrett sowie Autohimmelverkleidung entfernen muss, so wäre es in vielen Fällen empfehlenswert, Fachleute aufzusuchen.